Studie zur Qualität und geographischen und botanischen Herkunft rheinland-pfälzischer Honige

Stand: 06/11/2021
Förderung von Sortenhonigen


Honige rheinland-pfälzischen Ursprungs haben aufgrund verschiedener Landschaftstypen unterschiedliche botanische Nektarherkünfte. Dies bietet Potenzial Sortenhonige zu ernten und als solche zu deklarieren und gegebenenfalls zu höheren Preisen zu vermarkten. Nach Erhebungen des FBI werden die meisten Honige allerdings nur als Blütenhonige oder Sommerhonig angeboten. Über Honiganalysen und diese beinhaltenden Pollenanalysen, sensorische Bewertungen, Bestimmung der Zuckerspektren und Erfassung weiterer Parameter, lassen sich Aussagen zu möglichen Sortendeklarationen generieren und in Verbindung zur geographischen Herkunft setzen.

Durch die Analyse einer größeren Anzahl rheinland-pfälzischer Honige soll das Potenzial einer verbesserten Vermarktungsstrategie über Sortendeklarationen abgeschätzt und einheimischen Imkern aufgezeigt werden. Dazu sollen Honige aus rheinland-pfälzischen Imkereien, räumlich möglichst gleich verteilt, untersucht werden.

Hier erfahren Sie mehr zu den geförderten Honiguntersuchungen, Voraussetzungen und Einsendebedingungen: Link

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Garantiefonds für Landwirtschaft (EGFL):

Über das Europäische Solidaritätskorps | European Youth Portal



Saskia.Woehl@dlr.rlp.de      drucken nach oben  zurück