Projekt „Entsteint euch RLP“

Die Gartenakademie Rheinland-Pfalz berät Kommunen, Städte, Vereine und Gartenbesitzer

Projekt „Entsteint euch RLP“

Blühende Gärten statt Schotterwüsten!

Gartenflächen, die durch Steinschüttungen zu Schotterwüsten umgewandelt werden, sind nicht nur ein ästhetisches, sondern ein handfestes ökologisches Problem.
Die rasante Verbreitung von vermeintlich „pflegeleichten Gärten“ durch das Aufschütten von Schotter über synthetischen Folien findet nicht nur in Neubaugebieten statt, sondern breitet sich auch in älteren Wohngebieten und sogar Friedhöfen aus. In Hinblick auf das Ortsbild, vor allem jedoch wegen der negativen Auswirkung auf das Kleinklima, dem Verlust von Wasserhaltekapazitäten und der Verarmung der Tier- und Pflanzenwelt ist diese Entwicklung bedenklich. Auch erfordert die Erhaltung dieser Flächen einen hohen Einsatz von Arbeit, Maschinen oder gar verbotenerweise eingesetzten Herbiziden.

Viele Städte und Gemeinden haben diese negative Entwicklung erkannt und möchten gegensteuern.

In immer mehr Städten in Deutschland ist die Neuanlage dieser Steinflächen bereits verboten. Vielerorts gibt es die Möglichkeit, solche Flächen als versiegelt einzustufen und dafür Abwassergebühren zu verlangen.
Statt auf Kontrolle und Strafen setzen viele Gemeinden auf Kooperation und Einsicht der Bürger. Durch Informationen und Veranstaltungen kann das Problembewusstsein und das Interesse und Mut zu Grün im eigenen Garten geweckt werden.

Die Gartenakademie RLP möchte ihren Beitrag dazu leisten und lanciert die Aktion „Entsteint Euch RLP“. Sie wird unterstützt von der Deutschen Gartenbaugesellschaft 1822 e. V, dem Gemeinde- und Städtebund RLP und ist ein Kooperationsprojekt im Rahmen der „Aktion Grün“ des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz.

Ziele:

· Informieren und praktikable Hinweise geben für eine Bewußtseinsänderung: Jeder Einzelne kann in seinem Garten zu mehr Vielfalt, Entsiegelung, Klima- und Umweltschutz beitragen.
· Informationen über tatsächlich pflegeleichte Alternativen in Form von Bepflanzungen und deren Vorzüge für Kleinklima und Biodiversität.
· Bereitschaft zur Umsetzung dieser Alternativen wecken.
· Verhinderung der Ausbreitung der Schotterbeete, Rückbau der vorhandenen.


Dieses Angebot richtet sich an Gemeinden, Vereine, Organisationen und interessierte Gruppen, wie Gartenbesitzer, die Gärten neu anlegen oder umgestalten möchten, junge Familien wie Senioren.

Alle, die diese Problematik angehen wollen, können für Veranstaltungen einen Vortrag von MitarbeiterInnen der Gartenakademie oder durch einen zertifizierten „Pflanzendoktor“ der Gartenakademie RLP buchen. Die Pflanzendoktoren sind ausgebildete Gärtner, Gärtnermeister und Gartenbauingenieure aus Betrieben in ganz Rheinland-Pfalz. Die Aufwandsentschädigung für einen Vortrag incl. Fahrt beträgt 300 €.

Interessenten wenden Sie sich bitte an die

Gartenakademie RLP
Breitenweg 71
67435 Neustadt/W.
Tel.: 06321/671-262 bzw. -253
gartenakademie@dlr.rlp.de
www.gartenakademie.rlp.de



eva.morgenstern@dlr.rlp.de     www.Gartenakademie.rlp.de drucken nach oben  zurück