Sprühfleckenkrankheit


Wissenschaftl. Bezeichnung:
Blumeriella jaapi

Art:
Krankheiten

Allgemeine Bedeutung:

Schadbild:
Violett-rote unscharf begrenzte Flecken auf den Blättern, welche ein gesprenkeltes Aussehen annehmen. Blattunterseits findet man wachsartige Beläge. Später färben die Blätter gelb und fallen vorzeitig ab.

Biologie:
Der Pilz überwintert in abgefallenen Blättern in denen sich während des Winters die Apothecien entwickeln, welche im Frühjahr Ascosporen entlassen. Gegen Ende der Blüte bilden sich erste Pilzsporen, die junge Blätter über die Spaltöffnungen infizieren. 7-14 Tage nach erfolgter Infektion bilden sich auf der Blattunterseite wiederum Konidien, die für die weitere Ausbreitung im Bestand sorgen.

Bekämpfung:
In der Nachblüte bei Temperaturen über 15°C und gleichzeitig regnerischer Witterung sind Infektionen möglich. Sie können bekämpft werden mit:


Bilder:








    www.Obstbau.rlp.de drucken nach oben