Blattfallkrankheit


Wissenschaftl. Bezeichnung:
Drepanopeziza ribis

Art:
Krankheiten

Allgemeine Bedeutung:

Schadbild:
Bräunlich-schwarze Flecken auf den Blättern der unteren Strauchpartien. Blätter vergilben und rollen sich zur Oberseite hin ein. Vorzeitiger Blattfall.

Biologie:
Wirtspflanzen: Rote, Weiße und Schwarze Johannisbeeren, Stachelbeeren Feuchte Witterung und Temperaturen um 12°C sind optimal für die Keimung der Wintersporen. Optimale Temperaturen für die Ausbreitung der Sommersporen liegen bei 20°C.

Der Pilz überwintert im abgefallenen Laub. Ab Ende April werden Ascosporen (Wintersporen) durch den Wind auf junge Blätter übertragen und rufen dort kaum sichtbare Blattflecken hervor. Auf diesen Flecken bilden sich Sommersporen, die die Ausbreitung im Bestand realisieren.



Bilder:





    www.Obstbau.rlp.de drucken nach oben