Apfelschalenwickler


Wissenschaftl. Bezeichnung:
Adoxophyes orana
© DLR

Art:
Schädling

Allgemeine Bedeutung:

Schadbild:
Blattschäden sind unwesentlich, starke Schädigung von Apfel- und Birnenfrüchten, Schabefraß an Schale und Fruchtfleisch, dadurch unregelmäßig geformte Mulden, welche verkorken, z.T. verkrüppelte Früchte, Sekundärschädigungen z.B. durch Fäulniserreger

Biologie:
Falter der ersten Generation leben bis zu einem Monat, die Weibchen legen ca. 150 Eier ab, die Raupe durchläuft 5 Larvenstadien, bei Sommerlarven dauert dies ca. 3 Wochen, Verpuppungsdauer ca. 10-20 Tage

Raupen überwintern zwischen zusammengesponnenen Blättern, E.März werden diese wieder aktiv und fressen sich in öffnende Knospen, im Mai Verpuppung zwischen Blattgespinsten, im Juni Schlupf und Paarungsflug, Eiablage, nach 10 Tagen Schlupf der Raupen, Fraß an Blattunterseite, mit Abschluß des 5. Larvenstadiums (August) Verpuppung, 2. Faltergeneration im August-September, die Raupen dieser Generation überwintern im 2.-3. Stadium

Bekämpfung:
Da im Haus- und Kleingarten die Schäden gering sind, kann auf eine Bekämpfung verzichtet werden, zumal sie besondere Fachkenntnisse über den genauen Entwicklungsverlauf des Schädlings voraussetzt.
Pflanzenschutzmittel:http://www.pflanzenschutz-hausgarten.de
1 Bild max. 200 x 280 pixel (BxH)

Beratung:
Gartenakademie

Bilder:








    www.Gartenakademie.rlp.de drucken nach oben